· 

Online Unterricht in Zeiten von Corona

Seit dem 16.3.20 unterrichte ich ausschließlich online. Dabei benutzen wir Skype oder WhatsApp, was in erster Linie an der technischen Nichtausrüstung der Schüler*innen liegt. Die Tonqualität verbessert sich mit Kopfhörern auf meiner Seite enorm. Störend ist vor allem ein unstabiles Netz.

Der Unterricht erfordert von den Musizierenden ein erhöhtes Maß an Eigenwahrnehmung. Dies bringt eine größere Konzentriertheit mit sich. Das Halten des eigenen Raums scheint gut umsetzbar zu sein und es gelingt uns, in intensiven Stunden sehr unterschiedliche Aspekte erfahrbar zu machen. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die Stimmen und das Flöten live anhören werden!